Druck (Physik)

Werbung

Physikalischen Druck beim Tauchen

Für jeden Taucher ist das Thema rund um den physikalischen Druck mit Sicherheit eines der wichtigsten Themen überhaupt. Denn der Druck hat immer Auswirkungen auf den Umfang des Atemgases, das während eines Tauchgangs mitgeführt und verbraucht wird.

Was genau versteht man eigentlich unter der physikalischen Einheit Druck? Unter Druck versteht man die Menge an Kraft, die auf eine bestimmte Fläche ausgewirkt wird. Das heißt: Auch wenn eine Kraft gleich bleibt, so wird der Druck doch bei einer geringeren Fläche höher. Einfacher lässt sich das mit einem Beispiel erklären.

Wem mit einem hohen spitzen Absatz auf den Fuß getreten wird, der verspürt einen stärkeren Schmerz als es der Fall wäre, wenn das Ganze mit einem breiten Absatz passiert. Wasser hat eine höhere Dichte als Luft, aber Taucher spüren die Zunahme des Drucks mehr. Alle zehn Meter nimmt der Druck des Wassers um ein Bar zu. Der hydrostatische Druck des Wassers in 10 Meter Tiefe beträgt somit ein Bar.

 

© 2013 - 2019 TAUCHER.DE - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum