Atemgas

Werbung

Aus was besteht Atemgas beim Tauchen?

Tauchen ist ohne Atemluft nicht möglich und anders als zum Beispiel ein Feuerwehrmann, der reinen Sauerstoff durch eine Atemschutzmaske atmet, muss ein Taucher ein Atemgas atmen. Dieses Atemgas ist eine Mischung aus verschiedenen Gasen, zu denen unter anderem Sauerstoff, Stickstoff, Argon und Kohlendioxid gehören.

Atemgas beim Tauchen

Aber es kommen beim Tauchen auch andere Mischungen von Atemgas zum Einsatz. So kann auch Neon ein Teil des Atemgases sein, aber das Edelgas wird eher selten verwendet, da es sehr teuer ist.

Wasserstoff gehört ebenfalls zu den selten verwendeten Komponenten, wenn es um Atemgas für Taucher geht. Er kommt heute nur dann zum Einsatz, wenn Taucher in extreme Tiefen vordringen.

Helium ist ein umstrittenes Gas, denn wenn es in größeren Tiefen eingesetzt wird, wirkt es negativ auf das Nervensystem und es kommt zum sogenannten Heliumzittern. Würde in Taucher mit reinem Sauerstoff tauchen und das in Tiefen von mehr als 40 m, käme es zur Dekompressionskrankheit.

 

© 2013 - 2019 TAUCHER.DE - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum