Technisches Tauchen




Was ist technisches Tauchen?

Beim technischen Tauchen kommt eine besondere Tauchausrüstung beim Sporttauchen zum Einsatz. Technisches Tauchen ist auch bekannt unter den Namen Technical Diving, TecDiving, Tek-Tauchen oder Tec-Tauchen.

Auch beim normalen Sporttauchen ist der erfolgreiche und sichere Tauchvorgang von der Funktion der eingesetzten Technik abhängig. Werden besondere Ausrüstungen, Fertigkeiten oder Gase wie Trimix eingesetzt, die ein normaler Sporttaucher routinemäßig nicht in Anspruch nimmt, spricht man von technischem Tauchen. Die normale Tauchausrüstung wird somit erweitert oder teilweise verändert. Auch eine besondere Ausbildung oder spezielle Kenntnisse können den Begriff des technischen Tauchens legitimieren. Darunter fallen etwa das Tauchen in besonderen Tiefen, das Höhlentauchen oder der Einsatz spezieller Geräte wie zum Beispiel der Rebreather.

Für das technische Tauchen ist insbesondere eine Solokompetenz notwendig, was bedeutet, dass der Taucher den Tauchvorgang auf sich allein gestellt ausüben kann. Das meist durchgeführte Buddy-System stellt lediglich einen Sicherheitsgewinn dar. Beliebte Tauchgebiete im Bereich des technischen Tauchens sind aufgrund des Schwierigkeitsgrades etwa Höhlen oder Wracks.

Das könnte Dich auch interessieren …