Sporttauchen

Werbung

Definition Sporttauchen

Das Sporttauchen ist die Ausübung des Tauchens als Freizeitsport. Tauchen ist das Schwimmen unter Wasser in der Regel mit Hilfe von Tauchgeräten. Sporttauchen dient vordergründig der körperlichen Fitness und dem Spaß am Erlebnis im Wasser. Unterschieden wird hierbei zwischen dem Gerätetauchen, etwa mit einem Presslufttauchgerät, und dem Apnoetauchen, das ohne technische Hilfsmittel durchgeführt wird.

Sporttauchen als Freizeitbeschäftigung

Auch wenn Sporttauchen als Freizeitbeschäftigung ausgeübt wird, ist der vorherige Erwerb eines Tauchscheins nötig. Dieser setzt eine Tauchausbildung voraus, die dem Taucher die verschiedenen Situationen unter Wasser sowie die potentiellen Gefahren näher bringt. Im Bereich des Sporttauchens haben sich unterschiedliche spezielle Formen herausgebildet.

Sporttauchen in unterschiedlichen Kategorien

So gibt es als Unterkategorien das technische Tauchen, Eistauchen, Strömungstauchen, Bergseetauchen, Höhlentauchen oder auch das Orientierungstauchen. Sporttauchen wird auch als therapeutische Maßnahme in Form des Behindertentauchens für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung angewandt. Unter den Begriff des Sporttauchens fällt aber auch das Tauchen mit der sogenannten „ABC-Ausrüstung“, die aus Tauchmaske, Schnorchel und Flossen besteht.

 

© 2013 - 2019 TAUCHER.DE - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum