Ocean Maps bringt interaktive 3-D-Tauchkarte für den Kreidesee auf den Markt

Ocean Maps 3-D-Tauchkarte

Die Interaktive Unterwasserkarten soll die Sicherheit beim Tauchen erhöhen. Foto: © Ocean Maps GmbH

APP „Kreidesee Scuba Diving by Ocean Maps“

Mit der neuen APP „Kreidesee Scuba Diving by Ocean Maps“ präsentiert die Ocean Maps GmbH eine interaktive 3-D-Tauchkarte für den populären Kreidesee in Hemmoor. Das innovative Start-up-Unternehmen aus Salzburg möchte damit die Sicherheit beim Tauchen weiter erhöhen. Neben dem österreichischen Attersee gehört der Kreidesee zu den besten Tauchspots im deutschsprachigen Raum.

Werbung

Interaktive Unterwasserkarten erhöhen die Sicherheit beim Tauchen

Der CEO von Ocean Maps, Thomas Nemetz, gibt bezüglich der neuesten Produktentwicklung folgende Erklärung ab: „Seit Jahren vermessen unsere Experten den Kreidesee nahe Hamburg mit modernster Technologie. Jetzt ist die Visualisierung abgeschlossen und wir freuen uns, die Ergebnisse als interaktive Unterwasserkarte allen Tauch-Enthusiasten zur Verfügung stellen zu können. Die APP „Kreidesee Scuba Diving by Ocean Maps“ wird jedem Taucher helfen, sich optimal auf die Tauchgänge im Kreidesee vorzubereiten. Damit verbessern wir die Sicherheit und ermöglichen mehr Fokus und Genuss beim Erleben der Highlights. Und davon gibt es eine Menge!“

Der Kreidesee ist ein einzigartiger Lebensraum

Der 60 Meter tiefe Kreidesee stellt ein einmaliges Ökosystem dar. Er entstand an der Stelle eines ehemaligen Zementwerks. Die Grube, in der von 1862 bis 1976 Kreide abgebaut wurde, füllte sich kontinuierlich mit Grundwasser und erreichte im Jahre 1982 seine heutige Ausdehnung. Der Spot ist wegen der hervorragenden Lichtverhältnisse sowie der guten Sicht bei Sporttauchern, technischen Tauchern und Unterwasserfotografen sehr beliebt. In der Tiefe gilt es neben Flussbarsch, Aal, Zander, Forelle und Dreikantmuschel als besonderes Highlight den streng geschützten Edelkrebs zu entdecken.

Zusätzlich weist der Kreidesee verschiedene Attraktionen auf, die dort versenkt wurden. Die alte Industrieanlage, ein Unterwasserarbeitsplatz, mehrere Autos, ein sieben Meter langer Weißer Hai sowie das Flugzeug des Astronauten Alan Shepard, eine Piper PA-28, warten auf neugierige Taucher. Mithilfe der 3-D-Tauchkarte von Ocean Maps können alle Tauchgänge im Kreidesee bereits zu Hause virtuell geplant werden. Die App gibt es für iOS, PC, Android und Mac.

Ocean Maps

Die österreichische Firma Ocean Maps GmbH stellt weltweit die ersten interaktiven 3-D-Simulationen bekannter Tauchplätze zur Verfügung. Sie basieren auf hochauflösenden Satelliten-, Sonar- und Videodaten. Dadurch lassen sich Tauchgänge individuell steuern und bereits vorab virtuell betauchen.

Tauchbasis Kreidesee

Die Tauchbasis Kreidesee befindet sich im Ferienpark direkt am See und ist das ganze Jahr über geöffnet. Sie wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und bietet die wichtigsten Ausrüstungsteile an, die man zum Tauchen im Kreidesee benötigt.

Weitere Infos zur APP „Kreidesee Scuba Diving by Ocean Maps“ sind unter https://www.ocean-maps.com/kreidesee_de.html erhältlich.

Werbung

Diesen Artikel jetzt im Forum diskutieren –––––––  oder  ––––––– Artikel weiter empfehlen

Antworten

Kommentar schreiben

© 2013 - 2018 TAUCHER.DE - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum