Tauchcomputer

Werbung

Was ist ein Tauchcomputer?

Der Tauchcomputer ist zu einem unverzichtbaren Utensil für alle Taucher geworden, denn mit der Hilfe dieses Computers im Taschenformat kann jeder Tauchgang exakt geplant und auch durchgeführt werden. Ein Tauchcomputer misst während des Tauchgangs kontinuierlich die Tauchzeit sowie die Tiefe, in der getaucht wird. Auf diese Weise verhindert er gefährliche Dekompressionsunfälle.

Ein Tauchcomputer ist der Nachfolger der Dekompressionstabelle und ist in einer immer wieder veränderten Form seit 1959 auf dem Markt. Jeder Tauchcomputer hat ein druckfestes Gehäuse und ist mit einem Sensor aus Silizium ausgestattet, der den Wasserdruck misst. Außerdem hat der Computer einen Mikroprozessor und ein LC-Display, die modernen Geräte haben ein OLED-Display. Um die Abdichtung besser zu gestalten, werden heute elektrische Berührungssensoren eingebaut, die die bis dahin bekannten mechanischen Taster abgelöst haben. Wahlweise kann der Taucher den Tauchcomputer entweder in Form einer Armbanduhr am Handgelenk tragen oder auch als Teil mit sich führen, das in anderen Geräten eingebaut ist.

 

© 2013 - 2018 TAUCHER.DE - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum