Ocean Maps mit neuer interaktiver 3-D-Tauchplatzkarte

Hoyts Vandenberg 3D-Karte Ocean Maps

Die USNS General Hoyt S. Vandenberg als 3D-Karte. Foto: © Ocean Maps

Wrack der Hoyt S. Vandenberg als Florida App von Ocean Maps

Taucher können jetzt das berühmte Wrack der USNS General Hoyt S. Vandenberg mit der App Florida Scuba Diving von Ocean Maps auch virtuell betauchen. Einen Monat nach dem erfolgreichen Start der interaktiven 3-D-Karten von mehr als 60 Tauchspots in den Florida Keys bringt das innovative Start-up-Unternehmen aus Salzburg ein weiteres Highlight auf den Markt.

Werbung

Hoyt S. Vandenberg – künstliches Riff im Florida Wreck Trail

Während und nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Schiff unter der Bezeichnung General Harry Taylor von der US-Armee als Truppentransporter eingesetzt. Im Jahre 1963 erfolgte die Umbenennung in USNS General Hoyt S. Vandenberg. Sie diente unter anderem im Kalten Krieg als Raketenbeobachtungsschiff und als Bahnverfolgungsschiff des amerikanischen Apollo-Weltraumprogramms. Weltruhm erlangte die Vandenberg im Jahre 1999 durch den Science-Fiction-Action-Horrorthriller ,,Virus – Schiff ohne Wiederkehr“, in dem sie das russische Militärforschungsschiff „Akademik Vladislav Volkov“ darstellte. Die kyrillischen Schriftzeichen und der weiße Farbanstrich prägen seitdem ihr äußeres Erscheinungsbild.

Hoyts Vandenberg

Die USNS General Hoyt S. Vandenberg als 3D-Karte. Foto: © Ocean Map

Hoyts Vandenberg 3D-Karte

Die USNS General Hoyt S. Vandenberg als 3D-Karte. Foto: © Ocean Map

Als Teil der Artificial Reefs oft the Keys (ARK) wurde das Schiff 2009 in Florida durch Sprengladungen absichtlich versenkt. Das Wrack der Hoyt S. Vandenberg gehört heute zu den bekanntesten Tauchplätzen des Florida Wreck Trail im Nationalpark Florida Keys Marine Sanctuary. Die beeindruckenden Radarschüsseln an Deck sowie das Innere des Schiffswracks garantieren ein unvergessliches Tauchabenteuer.

Hoyts Vandenberg 3D

Die USNS General Hoyt S. Vandenberg als 3D-Karte. Foto: © Ocean Map

App Florida Scuba Diving by Ocean Maps

Mithilfe des originalgetreuen 3-D-Modells und der exakten Visualisierung können Taucher alle Tauchgänge am Wrack der Hoyt S. Vandenberg perfekt planen. Das innovative Start-up-Unternehmen Ocean Maps aus Salzburg produziert die weltweit ersten Tauchplatzkarten im 3-D-Format, die auf hochauflösenden Satelliten-, Video- und Sonardaten basieren. Mit der App lassen sich interessante Spots bereits vor dem Tauchgang virtuell erkunden. Ab sofort gibt es die neue App Florida Scuba Diving by Ocean Maps als Download im App Store und im Google Play Store.

Weitere Informationen zu Ocean Maps

Werbung

Diesen Artikel jetzt im Forum diskutieren –––––––  oder  ––––––– Artikel weiter empfehlen

Antworten

Kommentar schreiben

© 2013 - 2018 TAUCHER.DE - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum