Knoten

Werbung

Knoten – Seemannsknoten

Knoten dienen beim Tauchgang dazu, Dinge an der Ausrüstung oder am Tauchboot zu befestigen. Eine Vielzahl unterschiedlicher Knoten erfüllen dabei individuelle Zwecke. Der am häufigsten angewandte Knoten ist der sogenannte Seemannsknoten.

Seemannsknoten werden unterschieden in Festmach-Knoten, sonstige Knoten sowie Zierknoten. Zu den Festmach-Knoten gehören etwa der Achtknoten, der das Durchrutschen von Schoten und Seilen z. B. durch Ösen verhindert; der Palstek, mit dem man eine sehr feste und robuste Schlaufe binden kann, die sich nicht zusammenzieht; der Slipstek, eine leicht lösbare Seilbefestigung; oder der Webeleinstek, der zum Befestigen an Rundhölzern oder Pollern dient.

Zu den sonstigen Knoten zählen Knoten wie der Fischerknoten, der einen Verbindungsknoten bildet; oder der Kopfschlag, der zum Belegen an einer Klampe verwendet wird. Hier ist zu beachten, dass unter dem letzten Schlag die beiden Stränge parallel liegen müssen. Unter die Zierknoten fallen dagegen Knoten wie Diamantknoten, Bootsmannsknoten oder Affenfaustknoten.

 

© 2013 - 2019 TAUCHER.DE - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum