Atemstillstand

Werbung

Atemstillstand

Bei einem Atemstillstand kommt es zu einer vollständigen Unterbrechung der Atmung. Das Herz-Kreislaufsystem kommt zum Stillstand und das Gehirn wird von der Sauerstoffversorgung abgeschnitten. Jeder Atemstillstand ist lebensbedrohlich. Dauert dieser Zustand länger als drei Minuten an, tritt in der Regel der Tod ein oder das Gehirn erleidet irreversible Schäden.

Atemstillstand Ursachen

Die Ursachen für einen Atemstillstand sind unterschiedlich. Eine Verletzung der Lunge kann ebenso dafür verantwortlich sein, wie auch ein Fremdkörper in den Atemwegen oder eine allergische Reaktion. Ertrinken führt zu einem Atemstillstand und auch eine sogenannte Schlaf-Apnoe kann der Verursacher eines Atemstillstands sein. Auch ein Trauma nach einer Verletzung des Brustkorbs kann einen kompletten Atemstillstand zur Folge haben.

Was tun bei Atemstillstand?

Setzt die Atmung aus, muss sofort ein Arzt verständigt werden, der eine Wiederbelebung durchgeführt, aber auch ein Laie kann durch eine Mund-zu-Mund Beatmung erste Hilfe leisten. Nach dieser Maßnahme werden die meisten Patienten künstlich beatmet, bis die natürliche Atmung wieder einsetzt.

 

© 2013 - 2019 TAUCHER.DE - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum