Kofferfische

Weisspunkt Kofferfisch

Weisspunkt Kofferfisch (Ostracion Meleagris) Foto: © Andreas Gerking

Der Kofferfisch

Mit ihrer klobigen Gestalt wirken Kofferfische auf den ersten Blick eher plump und ungeschickt. In Wirklichkeit sind die giftigen Exoten jedoch äußerst wendig und aerodynamischer als ein Porsche.

Werbung

Kofferfische – die unterschätzten Tiere

Die Familie der Kofferfische gehört zu den Kugelfischverwandten (Tetraodontiformes). Die Tiere haben einen eckigen und voluminösen Körperbau. Je nach Art betragen Höhe und Breite bis zu 20 Zentimeter bei einer Länge von 45 Zentimetern. Man unterscheidet zwei Unterfamilien, die Ostraciinae und die Aracaninae, mit insgesamt rund 30 Arten. Zum Schutz gegen Feinde besitzen Kofferfische einen starren Panzer aus verwachsenen sechseckigen Hautknochenplatten. Obwohl sie nicht besonders windschnittig aussehen, weisen die Tiere einen extrem niedrigen Strömungswiderstand auf. Der gelbbraune Kofferfisch (Ostracion cubicus) inspirierte den Autohersteller Mercedes und war Vorbild für das Mercedes-Benz bionic car, eine Studie aus dem Jahre 2005. Der günstige Cw-Wert des Kofferfischs von 0,06 stellt dabei jeden Sportwagen in den Schatten. Trotz ihrer Windschnittigkeit bewegen sich Kofferfische eher gemütlich. Sie bestechen durch äußerst präzise Schwimmmanöver und können sich sogar auf der Stelle drehen.

Pyramiden Kofferfisch Ein Pyramiden-Kofferfisch. Foto: © Alain Schaffer – fotoRschaffer

Wissenswertes über Kofferfische

Die auffällig gefärbten Kofferfische aus der Unterfamilie der Ostraciinae findet man an flachen, tropischen Korallenriffen und Felsenküsten des Atlantiks und des Indopazifiks. Die Vertreter der Aracaninae hingegen bevorzugen Wassertiefen von mehr als 200 Metern. Sie sind vor allem im Indopazifik von Südafrika bis nach Australien und Japan beheimatet. Kofferfische ernähren sich von Algen, Seegras, Schwämmen, Manteltierchen und Würmern. Bei der Nahrungsaufnahme kommen ihnen die kleinen, vorstülpbaren Mäuler zugute, die mit kräftigen Zahnplatten versehen sind. Damit können die Tiere Schwämme zerbeißen oder Algen abschaben. Selbst gut getarnte Beute, die sich im Boden eingräbt, ist nicht vor einem Kofferfisch sicher. Der Sand wird einfach so lange mit einem Wasserstrahl „weggepustet“, bis das Opfer freigelegt ist.

Die farbenfrohen Kofferfischmännchen leben gemeinsam mit mehreren Weibchen in einem Revier. Zur Fortpflanzung begeben sich die Tiere auf den sogenannten Rendezvousfelsen, eine erhöhte Stelle innerhalb des Reviers. Die befruchteten Eier werden an der Wasseroberfläche ausgesetzt und durch die Meeresströmung in einem größeren Umkreis verteilt. In der Regel schlüpfen die Larven nach ein bis zwei Tagen und entwickeln sich zu Jungfischen.

Kofferfisch SteckbriefKofferfische sind für Menschen eher ungefährlich. Foto: © Carina Bentin

Kofferfische stellen eine tödliche Gefahr für andere Fische dar

Zusätzlich zu ihrer starken Panzerung schützen sich Kofferfische durch ihr starkes Gift. Das Nervengift Pahutoxin kann bei Gefahr in das Wasser abgesondert werden. Es wirkt auf die Nervenenden und lähmt dadurch schlagartig die Muskulatur eines potenziellen Angreifers. Bei anderen Fischen führt das Gift zum sofortigen Tod, für Menschen hingegen ist es nicht lebensgefährlich. Jedoch besteht bei Kontakt die Gefahr einer allergischen Reaktion. Deshalb sollte man einen Kofferfisch niemals mit bloßen Händen anfassen.

Kofferfische werden heutzutage auch in privaten Aquarien gehalten. Das Gift eines einzigen Tieres kann bei Stress zu einem plötzlichen Massensterben führen. Deshalb dürfen Kofferfische nicht gemeinsam mit anderen aggressiven Fischen gehalten werden. Tote Exemplare geben häufig unkontrolliert Gift ab und müssen deshalb umgehend aus dem Aquarium herausgenommen werden.

BoxfishKofferfisch (Ostracion cubicus) aufgenommen im Zoo-Aquarium Amsterdam. Foto: © Andreas Hamacher

Wir danken an dieser Stelle für das bereitstellen der Fotos:
· Taucher Andreas Gerking – Underwater Visions
· Fotografin Carina Bentin
· Hobbyfotograf Alain Schaffer
· Fotograf Andreas Hamacher

Kofferfisch Video

Werbung

Diesen Artikel jetzt im Forum diskutieren –––––––  oder  ––––––– Artikel weiter empfehlen

Antworten

Kommentar schreiben

© 2013 - 2019 TAUCHER.DE - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum