Tauchversicherung Vergleich: VDST, aqua med und DAN

Tauchversicherung Vergleich

Tauchversicherung Vergleich: VDST, aqua med oder DAN? Foto: © joakant - pixabay

Tauchversicherung Vergleich/Kosten

Eine Tauchversicherung gehört zu den Dingen, die ein Sporttaucher hoffentlich niemals in Anspruch nehmen muss. Wenn es trotzdem einmal zu einem Tauchunfall kommt, ist es wichtig, dass die Kosten übernommen werden. Welche Tauchversicherungen gibt es und wie ist das Preis-/Leistungsverhältnis?

Werbung

Verband Deutscher Sporttaucher (VDST)

Tauchversicherung VDSTDer 1954 gegründete VDST ist ein eingetragener Verein, der als gemeinnützig anerkannt ist. Er umfasst 926 Vereine und 17 Landesverbände für Tauchsport mit mehr als 75000 Mitgliedern. Darüber hinaus ist der VDST die deutsche Vertretung der CMAS (Confederation Mondiale Des Activites Subaquatiques).

Über die HDI-Gerling bietet der VDST eine Tauchversicherung an. Bei Mitgliedern eines der VDST-Vereine ist diese Versicherung bereits im Vereinsbeitrag inbegriffen. Man kann sie auch separat abschließen.

Die Versicherungsleistungen beinhalten:

Assistanceleistungen

  • 24h Notfall-Hotline mit deutschen Tauchärzten und Unfallmanagement
  • Zahnbehandlungen, Zahnersatz in einfacher Ausführung

Auslandskrankenversicherung (56 Tage pro Auslandsaufenthalt)

  • Rettung und Bergung*
  • Rücktransport (unbegrenzte Deckungssumme)
  • Alle medizinisch notwendigen sonstigen Heil- und Behandlungskosten*

Tauchunfallversicherung (365 Tage im Jahr)

  • Druckkammertherapie weltweit (unbegrenzte Deckungssumme)
  • Taucherhaftpflicht und Rechtsschutz*
  • Invalidität und Todesfallleistung*

*Die komplette Leistungsübersicht sowie die genauen Deckungssummen sind auf der Webseite von VDST einsehbar.

aqua med

Tauchversicherung aqua medDie Medical Helpline Worldwide GmbH (MHW) mit ihrer Marke aqua med wurde 2001 als aqua med reise- und tauchmedizin GmbH in Bremen durch einen Tauchmediziner gegründet. Die Umbenennung erfolgte im Jahre 2010.
Das Bremer Unternehmen ist der einzige Tauchernotruf weltweit,  der vom TÜV Süd die Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 9001 : 2008 erhalten hat.

Aqua med gehört zu einer der größten Assistancen im Bereich der Tauchmedizin weltweit. Die Versicherungspartner sind die Chubb European Group, Chubb Versicherungen Schweiz AG, UNIQA Versicherungen AG und R+V Versicherung AG.

 

Im Versicherungspaket der dive card „basic“ und „family“ sind enthalten:

Assistanceleistungen

  • 24h Notfall-Hotline mit deutschen und mehrsprachigen Tauchärzten und weltweit professionelles Notfallmanagement
  • Hinterlegung medizinischer Daten
  • Pflege eines weltweiten globalen Netzwerks von medizinischen Institutionen in den Tauchdestinationen

Auslands reise krankenversicherung (bis zu 56 zusammenhängende Tage pro Reise)

  • Krankentransport- und Rückholkosten (unbegrenzte Deckungssumme)
  • Such-/Rettungs-/Bergungseinsätze*
  • Medizinisch sinnvolle Heilbehandlungskosten (unbegrenzte Deckungssumme)

Tauchunfallversicherung (365 Tage im Jahr)

  • Druckkammertherapie weltweit (unbegrenzte Deckungssumme)
  • Sonstige Behandlungskosten im Wohnsitzland nach einem Tauchunfall*
  • Invalidität und Todesfallleistung*
  • Taucherprivathaftpflicht*

*Die komplette Leistungsübersicht sowie die genauen Deckungssummen sind auf der Webseite aqua med einsehbar.

Divers Alert Network (DAN)

Tauchversicherung DANDAN ist eine internationale, nicht-kommerzielle Tauchsicherheitsorganisation mit dem Ziel, die Gesundheit und Sicherheit von Tauchern zu gewährleisten. Zu diesem Zweck wird intensive Forschung auf dem Gebiet der Tauchmedizin betrieben. In Europa wurde die Mitgliederorganisation DAN Europe im Jahre 1983 gegründet und hat heute knapp 100000 Mitglieder. Fünf regionale Verbände mit weltweit mehr als 400000 Mitgliedern arbeiten als International DAN bei Tauchnotfällen zusammen.

DAN Europe bietet Sporttauchern drei verschiedene Leistungspakete an, die als Sport Bronze, Silber und Gold bezeichnet werden. Sport Silber und Sport Gold unterscheiden sich lediglich in den Deckungssummen. Sport Bronze ist eine abgespeckte Basisversion, bei der einige Leistungen ausgeschlossen sind. Da DAN interessierten Tauchern nachdrücklich den Abschluss von Sport Silber empfiehlt, wird auf die anderen Pakete an dieser Stelle nicht weiter eingegangen.

Die Mitglieder von DAN sind über die International Diving Assurance (IDA) Ltd. versichert.

Die Leistungen des Sport Silber-Pakets umfassen:

Assistanceleistungen

  • professionelle Hotline mit notfallmedizinischer Beratung und Management von Tauchunfällen
  • Notfallmedizinische Behandlung weltweit (unbegrenzte Deckungssumme)

Auslandskrankenversicherung (90 Tage pro Jahr)

  • Notfall-Krankentransport (unbegrenzte Deckungssumme)
  • Rettung, Bergung, Rücktransport*
  • Fachärztliche Behandlung weltweit, inkl. Rehabilitation und posttraumatischer Stresstherapie, bis zu 30 Tage nach dem ursächlichen Vorfall (unbegrenzte Deckungssumme)
  • Krankenhaustagegeld (TG) für den Aufenthalt während der Behandlung/Therapie*
  • Verlust oder Beschädigung der eigenen Tauchausrüstung*
  • Zusätzliche Unterkunfts- und Reisekosten nach einem Tauchunfall*

Tauchunfallversicherung (365 Tage im Jahr)

  • Druckkammerbehandlung und stationärer Aufnahme (unbegrenzte Deckungssumme)
  • Notfall-Krankentransport (unbegrenzte Deckungssumme)
  • Rettung, Bergung, Rücktransport*
  • Sonstige Behandlungskosten im Inland nach einem Tauchunfall*
  • Invalidität und Todesfallleistung*
  • Haftpflicht, Rechtsschutz, Kosten für Dolmetscher*

*Die komplette Leistungsübersicht sowie die genauen Deckungssummen sind auf der Webseite von DAN einsehbar.

Vergleich der Jahresprämien

 EinzelmitgliedFamilie
VDSTSingle
45 EUR*
(+ 26 EUR Anmeldegebühr)
Familie
Kinder bis 13 Jahre: 75 EUR*
(+ 26 EUR Anmeldegebühr)
aqua meddive card basic
49 EUR*
dive card family
Kinder unter 21 Jahren: 109 EUR*
DANSport Silber
92,79 EUR*
Sport Silber Family
Kinder unter 18 Jahren, Studenten bis 25 Jahre 151,58 EUR*

*Preise inkl. Versicherungssteuer

Werbung

Leistungsvergleich VDST, aqua med und DAN

Der Leistungsumfang dieser Tauchversicherungen ist in den wesentlichen Punkten fast identisch. Druckkammerfahrten werden weltweit erstattet. In den Paketen sind außerdem medizinische Behandlungen sowie Krankenhausaufenthalte enthalten. Insgesamt gilt: Je höher die Jahresprämie desto größer sind auch die Deckungssummen. Ein Unterschied liegt jedoch darin, welche Art der Therapie bezahlt wird. VDST erstattet alle medizinisch notwendigen Heilkosten, während das bei aqua med für medizinisch sinnvolle Behandlungen gilt. DAN bezahlt medizinisch bedingte Heilbehandlungen.

Bei allen Tauchversicherungen gibt es heute keine Tiefenbegrenzungen mehr. Auch Solotauchen oder technisches Tauchen ist in der Regel mitversichert. Einen wesentlichen Unterschied gibt es jedoch: Bei VDST und aqua med sind Tauchgänge ausgeschlossen, bei denen „die Empfehlungen international allgemein anerkannter Verbände für das Freizeittauchen vorsätzlich oder grob fahrlässig nicht beachtet werden. Um Probleme bei der Erstattung zu vermeiden, sollte man sich deshalb unbedingt an die Richtlinien seines Tauchverbandes halten.

Wenn ein PADI Open Water Diver beispielsweise deutlich tiefer als die empfohlenen 18 Meter taucht, kann die Versicherung die Übernahme der Kosten eines Tauchunfalls verweigern. Bei DAN gibt es keine entsprechende Vertragsklausel. Das Einhalten der Empfehlungen der Tauchverbände erscheint auf den ersten Blick einleuchtend und selbstverständlich. Problematisch wird diese Regelung jedoch bei erfahrenen Tauchern, die lediglich den ersten Tauchschein gemacht haben. Ein Open Water Diver mit mehreren Hundert Tauchgängen wird sich nicht an eine maximale Tauchtiefe von 18 Metern halten.

Werbung

Für wen eignet sich die VDST Tauchversicherung?

Wenn man in einem Tauchverein Mitglied ist, der dem VDST angehört, ist die Tauchversicherung bereits im Jahresbeitrag enthalten. In diesem Fall lohnt sich der Abschluss einer weiteren Tauchversicherung nicht. Auch für Einzelmitglieder und Familien stellt die VDST Versicherung eine gute Alternative dar: Sie ist die preiswerteste unter den drei großen Tauchversicherungen.

Vorteil:

  • 24 Stunden Notfall-Hotline auf Deutsch

Nachteile:

  • Kinder sind bei der Familienversicherung nur bis 13 Jahre mitversichert
  • Taucher sind an die Empfehlungen ihrer Verbände gebunden (Ob das jetzt ein Nachteil ist, muss jeder für sich entscheiden)
  • Verlust/Schäden an Tauchausrüstung sind bei der Kostenübernahme ausgenommen

Fazit: Wer Tauchunfälle aller Art grundsätzlich absichern möchte und dabei ein günstiges Qualitätsprodukt sucht, kann sich guten Gewissens für die VDST entscheiden.

Für wen lohnt sich aqua med?

aqua med ist ein professioneller medizinischer Dienstleister und bietet zusätzlich auf Taucher ausgerichtete
Versicherungsleistungen, die für jeden erschwinglich ist.

Vorteile:

  • Die Versicherung zahlt bei einem Tauchunfall medizinisch sinnvolle (nicht nur notwendige) Behandlungen
  • 24 Stunden Notfall-Hotline mit deutschen und mehrsprachigen Tauchärzten
  • Familienversicherung gilt für bis zu zwei Kinder unter 21 Jahren
  • Durch die integrierte Taucherprivathaftpflichtversicherung sind Schäden an der Tauchausrüstung ggü. eines Dritten versichert.
  • Unternehmenssitz in Deutschland. Zusammenarbeit mit renommierten großen deutschen und europäischen Rückversicherern.

Nachteil:

  • Taucher müssen die Empfehlungen international anerkannter Verbände beachten (Ob das jetzt ein Nachteil ist, muss jeder für sich entscheiden)
  • Verlust/Schäden an der eigenen Tauchausrüstung sind ausgenommen

Fazit: aqua med und VDST unterscheiden sich lediglich in den Deckungssummen voneinander. Besonders für Familien ist die aqua med Tauchversicherung empfehlenswert.

Wer ist bei DAN gut aufgehoben?

Der Jahresbeitrag des Silber-Pakets ist sowohl für Einzelmitglieder als auch für Familien deutlich teurer als bei den Konkurrenten. Entsprechend höher sind jedoch auch die Deckungsbeiträge.

Vorteile:

  • DAN ist die größte, weltweit anerkannteste Tauchsicherheitsorganisation
  • Kompetenz durch eigene wissenschaftliche Forschung im Bereich der Tauchmedizin
  • Bei einem Tauchunfall ist die versicherte Tauchtiefe nicht vom Tauchschein abhängig
  • 24 Stunden Notfall-Hotline (auch in eigener Muttersprache)
  • Kostenübernahme* der Tauchausrüstung bei Verlust oder Beschädigung der eigenen bzw. der eines Retters
    *Die genauen Deckungssummen sind auf der Webseite von DAN einsehbar.

Nachteile:

  • Keine, außer der höhere Preis.
    Der höhere Preis rechtfertigt sich allerdings dadurch, dass zusätzliche Leistungen bereits inkludiert sind und nur wenige Leistungen ausgeschlossen werden. Durch den Mitgliedsbeitrag werden zudem z.B. Forschungen und Vorsorgekampagnen für die Sicherheit aller Tauchern finanziert. Die genaue Zusammensetzung der Jahresprämie ist auf der Webseite von DAN einsehbar.

Fazit: Wer die höhere Jahresprämie nicht scheut, hat als Mitglied von DAN Europe eine umfangreiche Tauchversicherung mit den wenig Ausschlüssen. Hier geht es direkt zur Anmeldung

Diesen Artikel jetzt im Forum diskutieren –––––––  oder  ––––––– Artikel weiter empfehlen

Antworten

Kommentar schreiben

7 Antworten

  • Thomas Gehrke

    Hallo,

    habe extrem schlechte Erfahrungen mit Aqua Med gemacht. Aqua Med hat mich wegen meines Umzuges von Deutschland auf die Malediven nach 1 Jahr und 6 Monaten aus dem Vertrag geworfen und ist nicht nicht bereit, mir die von Aqua Med zuviel abgebuchten Beiträge zu erstatten.
    Für mich ist Aqua Med einfach nur peinlich und ihr Verhalten grenzt an ######.

  • Chris

    Hallo,

    Ich habe ähnlich schlechte Erfahrungen mit Aqua Med gemacht. Da ich auch von Deutschland weggezogen bin ins Ausland und meinen Vertrag kündigen wollte. Leider wusste dann „angeblich“ niemand mehr was davon als es Zeit war den Vertrag zu erneuern und er wurde einfach verlängert. Der Witz bei der Sache war aber, das man mich im Ausland nicht weiter versichern wollte. Daher bezahlt für nichts und sehr unfreundliches Personal an der Hotline! Lieber Finger weg und ein paar Euro mehr ausgeben.

  • Daniel Gold

    Seit ein paar Jahren hat DiveAssure Niederlassungen in Deutschland und Österreich mit Kundendienst in deutscher Sprache.
    DiveAssure bietet sowohl Tauchunfall- als auch Tauchreiseversicherung an.
    Sie können wählen zwischen Kurzzeit- oder Mehrfach-Reise-Abdeckung.
    Die Tauchreiseversicherungen sind für alle Reisen ins Ausland, einschließlich Nicht-Tauchreisen.
    Weitere Informationen finden Sie unter

    https://diveassure.com/de/home/?pid=8747&utm_source=taucher&utm_campaign=leanad

  • Luc Van Ryckeghem

    DAN ist sehr seriöse und kundenfreundlich, dazu weltweit anerkannt. Kann ich nur empfehlen!

  • Bro

    Hatte mal nen Innenohrbarotrauma…während eines Tauchganges bekommen.
    Die VDST Versicherung stellte sich dermaßen an (damals war ich noch Mitglied im VDST)…zum Glück war ich auch DAN Mitglied, die nahmen sich ohne wenn und aber der Sache an. Top !
    VDST will nur Geld, aber keine Leistung zeigen….
    Und….DAN kennt man überall, egal ob Karibik, Pazifik oder sonstwo….

  • Kathrin M.

    Ich muss mich ganz klar PRO Aqua Med aussprechen und bin mit den Leistungen und dem ganzen Unternehmen überaus zufrieden! Gerne schreibe ich auch warum:
    aqua med hat seinen Sitz in Deutschland und arbeitet mit deutschen Versicheren zusammen, was mir sehr wichtig ist! Wenn ich dort anrufe spricht jeder meine Sprache und auch auf der Hotline habe ich schon angerufen und wurde sehr freundlich und kompetent auf deutsch beraten. Soweit ich weiß werden sie auch vom TÜV zertifiziert und überprüft was für eine hohe Qualität spricht. Die Leistungen sind super auf mich als Taucher zugeschnitten und wie ich finde zu einem sehr guten Preis.
    Alle anderen Firmen, die hier aufgeführt werden sitzen irgendwo in Europa und haben eine sehr undurchsichtige und (mir) zu komplizierte Struktur. Ich möchte mich bei einem Unfall auf die Hilfe verlassen können und vertraue aqua med zu 100%. Ich habe auch schon mehrfach an deren kostenlosen!! Webinaren zu verschiedenen medzinischen Themen teilgenommen und war begeistert. Natürlich muss jeder selbst entscheiden, aber ich und auch Bekannte von mir sind mit Aqua Med sehr sehr zufrieden!! :)

  • Nico

    Gibt es eine Quelle für die Aussage, dass Solotauchgänge abgedeckt sind? Lieben Gruß Nico

© 2013 - 2018 TAUCHER.DE - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum