Tauchscooter

Werbung

Was ist ein Tauchscooter?

Um unter Wasser schneller voranzukommen, ist ein Tauchscooter eine gute Wahl. Das Tauchgerät ist immer für eine Person ausgelegt und wird mit einem kleinen Elektromotor angetrieben. Dieser Motor wird durch eine Batterie von Akkus versorgt, die den Strom für den Propeller liefern, der den Tauchscooter antreibt.

Gegenüber einem herkömmlichen Verbrennungsmotor hat der mit Strom betriebene Tauchscooter den großen Vorteil, dass er auch in größeren Tiefen zum Einsatz kommen kann. Allerdings ist die Tauchtiefe begrenzt, denn die Druckfestigkeit des Gehäuses ist in zu großen Tiefen nicht mehr gewährleistet. Aber es gibt auch Nachteile, denn der Elektromotor hat nur eine eher geringe Reichweite und auch die Geschwindigkeit ist nicht allzu hoch.

Es ist aber von Vorteil, dass ein solcher Tauchscooter sehr leicht zu handhaben und dazu auch noch sehr geräuscharm ist. Tauchscooter sind im Grunde eine Weiterentwicklung des bemannten Torpedos und wurden schon von den Tauchpionieren Hans Hass und Jacques-Yves Cousteau benutzt und auch weiter entwickelt.

 

© 2013 - 2019 TAUCHER.DE - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum