Dekompressionstabelle




Was ist eine Dekompressionstabelle?

Die Verwendung einer Dekompressionstabelle, oder auch Auftauchtabelle genannt, liegt in der zeitlichen Feststellung der beim Auftauchen zu berücksichtigenden Dekompressionszeiten. Es werden dabei verschiedene Dekompressionstabellen angeboten, die für unterschiedliche Atemgasgemische gelten können, wie Luft, Nitrox, Trimix, Heliox und andere Gase.

Dekompressionstabellen helfen dabei, den Taucher den Tauchgang sicher planen und durchführen zu lassen und so der gefährlichen Dekompressionskrankheit vorzubeugen. Dekompressionstabellen errechnen die Dekompressionszeit anhand der maximal erreichten Tauchtiefe, der Tauchzeit und einer möglicherweise bestehenden Restsättigung vorausgegangener Tauchgänge. Auch wenn bei Tauchgängen ein Tauchcomputer im Einsatz sein sollte, ist eine Dekompressionstabelle dennoch empfehlenswert, da diese mögliche Fehlleistungen des Computers (Funktionsausfall, Beschädigungen usw.) auffängt.

Zu den bekanntesten Dekompressionstabellen gehören folgende Namen: Comex, Bühlmann, NAUI, PADI oder auch DECO ’92. Diese sind international gebräuchlich, bieten ein etwa vergleichbares Sicherheitsniveau und werden daher von unterschiedlichen Tauchsportorganisationen empfohlen. Die Tabellen sind so beschaffen, dass sie beim Tauchen einfach mitgeführt werden können.

Das könnte Dich auch interessieren …