Tauchen in der Türkei

Kas Marina Türkei

Foto: © MKL – bigstockphoto

Die Türkei bietet für jeden den passenden Tauchspot

Mit über 25 Tauchspots ist das Land am Mittelmeer für Tauchfreunde aus aller Welt gut ausgestattet. Jeder kann hier auf seine Kosten kommen und die Unterwasserwelt auf seine Weise erkunden. Selten kann Tauchsport so vielseitig und abwechslungsreich sein wie das Tauchen in der Türkei.

Werbung

Lust auf ein gesunkenes Schiff zu Tauchen?

Tauchen in Türkei - Karte von Türkai

Foto: © kerdazz – bigstockphoto

Gleich mehrere Wracks können in der Türkei erkundet werden. So etwa der gesunkene griechische Baumwollfrachter in Kas, dicht bei einem Canyon. Natürlich gehört das Wasser nicht nur dem Wrack allein, sondern es teilt es sich mit unzähligen kleinen und größeren Fischen, die den Taucher auf seinem Weg begleiten. Ein weiteres Wrack lässt sich in dem Gebiet Flying Fish bewundern. In diesem Fall ist es ein ehemaliger Flugzeugbomber aus dem 2. Weltkrieg. Er ist bis auf 65 Meter Tiefe abgesunken und schlummert nun am Fuße eines Riffs vor sich hin. Daher ist Flying Fish auch nur für erfahrene Taucher empfehlenswert, die mit dieser Tiefe umgehen können.

Riffe locken alle Taucher an

Die Riffe in der Türkei sind auch für unerfahrene Taucher sehr interessant und werden gemeinhin als Tipp gehandelt. Sehr beliebt ist das Lighthouse Reef, das ganz in der Nähe des Kas-Hafens zu finden ist. Das Riff selbst ist mit seinem eindrucksvollen Bewuchs bereits den Besuch wert, doch beim Abtauchen gibt es zusätzlich noch die unterschiedlichsten Fischarten zu entdecken. Und nicht weit vom Lighthouse Reef entfernt liegen gleich noch weitere beeindruckende Riffe.

Die Artenvielfalt der Türkei – gerade Rochen sind sehr verbreitet

Rochen gibt es beim Tauchen in der Türkei gleich an mehreren Stellen zu entdecken. So etwa in dem Gebiet Two Brothers, in den zwei benachbarten Inseln liegen. Rochen leben dort zusammen mit Muränen und Oktopussen. Aber auch im Gebiet Assi Island gibt es Rochen. Hier gehört jedoch etwas Glück dazu, die Meeresbewohner auch wirklich in all ihrer Pracht erleben zu können. Diese richten sich nämlich vornehmlich nach der vorherrschenden Strömung.

 

Diesen Artikel jetzt im Forum diskutieren –––––––  oder  ––––––– Artikel weiter empfehlen

Antworten

Kommentar schreiben

© 2013 - 2017 Taucher.de - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum