Tauchen in Ägypten: beliebte Tauchregion am Roten Meer

Schrulligen Walhai in Ägypten

Foto: © Fiona Ayerst - bigstockphoto

Tauchen in Ägypten am Roten Meer

Nach Ägypten zieht es viele Menschen. Traumhaftes Wetter, günstige Preise und unzählige interessante Tauchgebiete machen die Urlaubsregion am Roten Meer für viele so interessant. Tauchfreunde aus aller Welt kommen daher nach Ägypten, um hier die außergewöhnliche Unterwasserwelt zu entdecken. Das ägyptische Klima, das ganzjährig zum Baden und Tauchen einlädt, ist perfekt für einen Tauchurlaub – entweder mit Freunden oder mit der ganzen Familie.

Werbung

Beste Reisezeit zum Tauchen in Ägypten – Winter- oder Sommersaison abtauchen?

Wer in Ägypten tauchen möchte, kann eigentlich zu jeder Jahreszeit buchen. Die durchschnittliche Wassertemperatur liegt hier übers Jahr verteilt bei 24 Grad Celsius und im Winter reicht es aus, einfach einen etwas dickeren Neoprenanzug zum Tauchen anzuziehen. Bevor man einen Ägypten-Tauchurlaub bucht, sollte man sich allerdings über die aktuelle politische Lage und eine eventuelle Gefährdung von Touristen informieren. In der Vergangenheit gab es diesbezüglich immer wieder Reisewarnungen, die man auf jeden Fall beachten sollte.

Die besten Tauchspots in Ägypten für Anfänger und Profis

In Ägypten kann eigentlich jeder tauchen gehen, unabhängig von Erfahrung und oft zu einem relativ günstigen Preis. Für diejenigen, die noch nicht tauchen können, gibt es hier zahlreiche Tauchschulen, in denen man Kurse absolvieren kann. Und die Unterwasserwelt in Ägypten ist wirklich sehenswert – hier gibt es eine riesige Artenvielfalt zusehen, zum Beispiel Delfinen, Schildkröten, Walhaie und Mantas. Aber auch beeindruckende Korallenriffe, alte versunkene Schiffe und  noch viel mehr Interessantes hat Ägyptens Unterwasserwelt zu bieten. Besonders beliebt sind bei den Tauchtouristen die Gebiete rund um die Halbinsel Sinai in Sharm el Sheik, Hurghada und Marsa Alam.

Beliebte Tauchspots in Ägypten: Blue Hole

Blue Hole - Dahab in Ägypten

Foto: © paul prescott – bigstockphoto

Für fortgeschrittene Taucher gibt es in Ägypten aber noch eine weitere Attraktion: das sogenannte Blue Hole, das weltweit zu den gefährlichsten aber auch interessantesten Tauchplätzen zählt. Er liegt in der Nähe der Stadt Dahab direkt an der Ostküste von Sinai. Das Loch mit 50 bis 65 Metern Durchmesser führt teilweise senkrecht in eine Tiefe von bis zu 110 Meter und ist über einen Bogengang direkt mit dem offenen Meer verbunden. Dieser Spot ist wirklich nur für sehr erfahrene Taucher zu empfehlen, denn seit 1997 kamen beim Versuch diesen Gang zu durchtauchen bereits über 130 Taucher zu Tode. Das liegt vor allem an der großen Tiefe und der falschen technischen Ausrüstung sowie an gefährlichen Strömungen.

Weitere interessante Tauchspots in Ägypten: Nuweiba, Safaga oder El Quesir

Ägypten auf Afrika Karte

Foto: © KerdaZz – bigstockphoto

Wer im Urlaub so viele Tauchspots wie möglich entdecken möchte, der sollte sich für einige Tage einer organisierten Tauchsafari anschließen. Hier werden die interessantesten Tauchgebiete und Spots wie beispielsweise Brother oder Rocky Islands angefahren aber auch weniger bekanntes Spots wie Safaga oder El Quesir.

Die Touren führen hier oft durch Schiffswracks und man bekommt zahlreiche Großfische und Schwärme zu sehen. Dabei ist man anders als in den überlaufenen Tauchgebieten in der Nähe der ägyptischen Touristengebiete fast allein unter Wasser.

Besonders zu empfehlen ist ein Tauchspot in Nuweiba, wo man eine enorme Sichtweite und Artenvielfalt fernab von Tauchtouristen erwarten kann. Auch die Stadt Alexandria bietet Tauchern in der Umgebung eine beeindruckende Unterwasserwelt. Hier kann man unter anderem Überreste von Napoleons Flotte finden oder auch ein Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg und noch viel mehr aus der bewegten Geschichte Ägyptens.

Video:

Diesen Artikel jetzt im Forum diskutieren –––––––  oder  ––––––– Artikel weiter empfehlen

Antworten

Kommentar schreiben

Werbung

© 2013 - 2016 Taucher.de - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum