In Ägypten tauchen – ein Tauchparadies in sechs Flugstunden entfernt

Tauchen in Ägypten, Sharm el Sheikh

Foto: © Rich Carey - Bigstock®

Tauchen am Roten Meer

Ägypten am Roten Meer gehört zu den attraktivsten Taucherzielen. Kein Wunder, ist es doch in relativ kurzer Flugzeit zu erreichen und bietet eine Vielzahl an faszinierenden Unterwasserattraktionen, die Anfänger und erfahrene Taucher gleichermaßen immer wieder begeistern.

Werbung

Tauchurlaub in Ägypten – das ganze Jahr über einen Tauchgang wert

Das Rote Meer ist ein schmales, dafür jedoch etwa 2240 km langes und bis zu 2604 m tiefes Nebenmeer des Indischen Ozeans und liegt zwischen Nordost-Afrika und der Arabischen Halbinsel. Da es sich jedoch nur im Süden mit dem Indischen Ozean vermischt, ist das ganze Jahr über für angenehme Tauchtemperaturen gesorgt. Während im Sommer an der 30 Grad Marke gekratzt wird, sind es selbst im Winter noch stolze 22 Grad Wassertemperatur. Dazu kommen eine beeindruckende Artenvielfalt und ein Fischreichtum, der jeden Tauchgang zu einem Erlebnis macht.

Der Hai – der Löwe des Roten Meeres

Wer auf Safari geht, hofft stets, einen prachtvollen Löwen zu entdecken. Wen es dagegen unter die Wasseroberfläche zieht, der möchte, hält er sich zufällig im südlichen Roten Meer auf, gerne einen Hai in freier Wildbahn erleben. Und eine Tour durch das südliche Rote Meer birgt stets eine Chance auf eine solche Sichtung. Raubfische halten sich hier in ihren Revieren in bestimmten Riffen wie z. B bei den Brother Islands auf. Dazu gehören beispielsweise Graue Riffhaie oder auch Fuchshaie.

Wie ein riesiges Meeresaquarium

Mehr als 1.000 Fischarten leben im Roten Meer auf engstem Raum. 10 % dieser vielfältigen Arten kommen dabei in keinem anderen Gewässer vor. Faszinierend und auch gefährlich können sie sein, die Meeresbewohner. Zu der Artenvielfalt, die das Rote Meer als Lebensraum auserkoren hat, zählen etwa der Blaupunkt-Stechrochen, der Adlerrochen, Muränen, Schildkröten, Delfine sowie die unterschiedlichsten Korallen.

Ob Sharm el Sheikh oder Hurghada – zu entdecken gibt es überall etwa

Die Ferienorte Ägyptens haben sich zu beliebten Zielen bei Tauchsportfans entwickelt. Es muss nur eine kurze Distanz zurückgelegt werden, um den Trubel eines Touristenzentrums gegen die Ruhe unter Wasser einzutauschen. Ob Anfänger oder fortgeschrittener Taucher, für jeden lässt sich hier der passende Tauchspot finden. Während die Brother Islands aufgrund ihrer starken Strömungen eher als schwierige Tauchplätze gelten, ist das Tauchziel Abu Ramada, das etwa eine Stunde von Hurghada entfernt liegt, sehr ruhig gelegen und eignet sich daher insbesondere für Tauchanfänger.

Diesen Artikel jetzt im Forum diskutieren –––––––  oder  ––––––– Artikel weiter empfehlen

Antworten

Kommentar schreiben

© 2013 - 2017 Taucher.de - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum