Schnorcheln – entspannte Tauchvariante für Anfänger

Junge Frau beim Schnorcheln

Foto: © Patryk Kosmider - Bigstock®

Schnorcheln für Anfänger

Wen es nicht in allzu tiefe Tiefen zieht, der kann eine faszinierende, flache Unterwasserwelt auch direkt unterhalb der Wasseroberfläche entdecken. Schnorcheln eignet sich hervorragend für Anfänger und all diejenigen, die sich erste Tauchkenntnisse aneignen möchten oder einfach ein wenig Unterwasserspaß erleben wollen.

Werbung

Benötige ich beim Schnorcheln eine Tauchausrüstung?

Im Gegensatz zum Tiefseetauchen wird beim Schnorcheln keine Sauerstoffflasche und auch sonst kaum Ausrüstung benötigt. Unerlässlich ist der Schnorchel, der die Sauerstoffverbindung zur Wasseroberfläche sichert. Zusammen mit einer Tauchermaske ist dies im Grunde alles, was für einen Schnorchelgang benötigt wird. Weitere Tauchausrüstung ist optional. Wer sich lange im Wasser aufhalten möchte, oder in kalten Gewässern schnorchelt, kann über die Anschaffung eines Tauchanzugs nachdenken, denn es besteht in solchen Situationen schnell die Gefahr der Auskühlung. Nützlich, jedoch nicht notwendig, sind zudem Flossen. Sie können das Gleiten im Wasser erleichtern.

Was muss ich beim Schnorcheln beachten?

Auch wenn beim Schnorcheln nicht so viel zu beachten ist wie bei tiefen Tauchgängen, da hier direkt unter der Wasseroberfläche wenige bis kaum Gefahren lauern, benötigen die meisten Menschen ein bisschen Zeit, sich an den Schnorchel zu gewöhnen. Die richtige Atemtechnik muss verinnerlicht werden, um nicht in Panik zu geraten. So gilt es darauf zu achten, nicht wie gewohnt durch die Nase zu atmen, sondern allein durch den Mund. Mit ein wenig Übung und Konzentration am Anfang ist dies jedoch schnell erlernt. Wer tauchen möchte, sollte sich zudem nicht überschätzen. Gerade Anfänger können ihr Lungenvolumen nicht einschätzen. Hier ist es stets ratsam, sich, zumindest am Anfang, noch in Strandnähe aufzuhalten. Hat man sich an das Gefühl unter Wasser gewöhnt, heißt es, die Umgebung zu erkunden.

Hier ein Tipp: Mit einer speziellen Unterwasserkamera lassen sich die Eindrücke bestens festhalten, sodass man auch nach dem Schnorcheln nochmals alles in Ruhe ansehen kann.

Diesen Artikel jetzt im Forum diskutieren –––––––  oder  ––––––– Artikel weiter empfehlen

Antworten

Kommentar schreiben

Eine Antwort

  • Jana

    Dem Artikel kann ich nur zustimmen. Schnorchel ist leicht zu erlernen und eine tolle Möglichkeit einfach mal im Urlaub die wundervolle Unterwasserwelt zu beobachten.

© 2013 - 2017 Taucher.de - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum