Galileo 2 – einfach unglaublich und unglaublich einfach

Scubapro Galileo 2

Der Neue Galileo 2 von Scubapro. Foto: © Scubapro

Der neue G2 von Scubapro

Dank seiner Benutzerfreundlichkeit und der vielen Anpassungsmöglichkeiten eignet sich der neue Galileo 2 für alle Taucher, die in puncto Sicherheit keine Kompromisse eingehen wollen. Das komplett ausgestattete Spitzenprodukt aus dem Hause Scubapro vereint die bewährten Funktionen des Galileo Tauchcomputers mit neuen, dynamischen Features. Der G2 mit Farbdisplay präsentiert sich so faszinierend wie das Abenteuer Tauchen selbst.

Werbung

Galileo: die Innovation in der Tauchcomputerbranche

Mit der Markteinführung des einzigartigen Galileo Computers im Jahr 2007 beeinflusste der Tauchgerätehersteller Scubapro nachhaltig die Tauchcomputerbranche. Mit seinen innovativen Features konnte der Tauchcomputer neue Maßstäbe setzen. Die schlauchlose Gasintegration sowie die Einbeziehung biometrischer Daten bei den Tauchgängen bescherten dem Galileo einen ausgezeichneten Ruf. Der komplett ausgestattete Computer gehörte eindeutig zu den Spitzenmodellen auf dem Markt. Mit dem G2 tritt jetzt sein Nachfolger ins Rampenlicht.

Der G2 bietet alles, was Taucher von Scubapro erwarten

In brillanten Farben zeigt der G2 sein ganzes Können. Die einfache Dreitastensteuerung, seine intuitive Menuführung und die schlauchlose Luftintegration haben bereits den Galileo zu einem der beliebtesten Tauchcomputer gemacht. Durch seine leichte Bedienbarkeit und die gute Ablesbarkeit steht der G2 seinem Vorgänger in nichts nach. Wer die Funktionen des Galileo bereits kennt, wird auch problemlos mit den neuen Features des G2 zurechtkommen.

Galileo 2 – Einfache Bedienbarkeit

Obwohl der Galileo 2 über einen großen Funktionsumfang verfügt, ist die Handhabung des Tauchcomputers überraschend einfach. Mit nur drei Tasten kann der Nutzer problemlos durch das gesamte Menu navigieren. Der Bildschirm lässt sich zusätzlich um 180 Grad drehen, sodass die Tasten nach unten zeigen.

Scubapro Galileo 2 mit Komplettausrüstung

Der Galileo 2 von Scubapro mit komplettem Zubehör inkl. Brustgurt und Sender. Foto: © Scubapro

Werbung

Gute Ablesbarkeit des Displays

Das hochauflösende TFT (Thin-Film Transistor) LCD-Display und die leuchtenden Farben ermöglichen ein optimales Ablesen der Zeichen und Zahlen. Durch die farbigen Hervorhebungen lassen sich alle wichtigen Meldungen während des Tauchgangs schnell erfassen. Die verschiedenen Displaymodi erlauben darüber hinaus eine individuelle Darstellung der relevanten Werte.

Die Beleuchtung des Bildschirms passt sich automatisch an alle Lichtverhältnisse an. Der G2 Tauchcomputer erweist sich als überaus sparsam im Energieverbrauch. Der vollständig geladene Akku reicht bis zu 50 Stunden und kann mithilfe des USB-Kabels schnell wieder aufgeladen werden. Das thermoplastische, glasfaserverstärkte Gehäuse ist äußerst robust und garantiert eine ausgezeichnete UV-Beständigkeit und Schlagfestigkeit.

Anpassung des G2 an die individuellen Bedürfnisse

Da jeder Nutzer spezielle Anforderungen an seinen Tauchcomputer stellt, lässt sich der G2 an unterschiedliche Bedürfnisse anpassen. Taucher können aus mehreren Farbschemata auswählen und einen Retraktor oder Bungee-Straps anbringen. Mit zunehmender Erfahrung benötigen Anwender häufig weitere Features wie CCR, Trimix, Sidemount oder Freediving. Der G2 erlaubt ein einfaches, kostenloses Freischalten dieser Module. Die Tauchdaten können kinderleicht per USB und Bluetooth auf iPhone, Androidgerät, Mac und PC übertragen oder mit Freunden in den sozialen Netzwerken geteilt werden.

Scubapro G2 Koffer

Galileo 2 – alles sicher verpackt im praktischen Koffer. Foto: © Scubapro

Galileo 2 – Biometrische Daten

Das Tauchprofil eines jeden Tauchers ist einzigartig. Der Galileo 2 bezieht deshalb Atemfrequenz, Körpertemperatur und Herzfrequenz in seine Belastungskalkulation mit ein. Dadurch werden die Dekompressionsberechnungen individuell auf jeden Tauchgang abgestimmt. Als weltweit einziger Tauchcomputerhersteller berücksichtigt Scubapro die Auswirkungen der physischen Belastung auf den menschlichen Körper während des Tauchgangs. Diese innovative Biometrie-Technologie, die auch als Human Factor Diving™ bekannt ist, garantiert die sichersten Berechnungen von Nullzeit und Dekompressionsstopp.

Der G2 ist mit dem vorausplanenden Scubapro-Algorithmus UWATEC ZHL16 ADT ausgestattet. Um den unterschiedlichen Anforderungen beim Sporttauchen und beim technischen Tauchen gerecht zu werden, berechnet der Tauchcomputer bis zu acht Nitroxgemische. Neben der tatsächlich verbleibenden Grundzeit (RBT) werden zusätzlich profilabhängige Tiefenstopps (PDIS) und Mikroblasen-Levels berücksichtigt. Diese Faktoren erhöhen die Sicherheit und die Effizienz beim Tauchen.

Digitalkompass

Der G2 ist zusätzlich mit einem intuitiven, digitalen Kompass ausgerüstet. Der Peilungsspeicher verfügt über eine Halbkompassrose mit vollem Neigungsausgleich, die eine punktgenaue Navigation gewährleistet.


Scubapro Galileo 2G - luftintegrierter Tauchcomputer

  • Eigenschaften:
  • 19 Sprachen auswählbar
  • 2,2 Zoll/506cm großes TFT LCD-Farbdisplay (320x240 Pixel) Anzeige in leuchtenden Farben

Letzte Aktualisierung am 9.07.2017 um 09:17 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Hauptmerkmale und Spezifikationen

  •  Intuitive Menüführung: Einfache Drei-Tasten-Steuerung sowie taucherfreundliche Funktionen dank denen sich der Galileo einfach bedienen lässt. Ermöglicht einen nahtlosen Umstieg vom Galileo Sol auf den G2. Das Zubehör ist kompatibel.
  • 2,2 Zoll/5,6 cm großes TFT LCD-Farbdisplay (320 × 240 Pixel): Anzeige in leuchtenden Farben für maximale Ablesbarkeit.
  • TFT-Bildschirme verbrauchen weniger Energie: Effizienter als andere Bildschirmtypen für eine längere Akkulaufzeit.
  • Verschiedene Konfigurationen für die Bildschirmanzeige: Auswahl der Bildschirmoptionen „Light“, „Classic“, „Full“ bzw. „Grafisch“.
  • Anpassung der Menüführung: Individualisierung und Zusatz-Modi wie Sidemount oder CCR.
  • Unterstützung von 19 Sprachen.
  • Vorausplanender Multigas-Algorithmus ZHL16 ADT MB: Erweiterter Uwatec-Algorithmus berechnet bis zu 8 Nitrox-/Trimixgemische.
  • Integrierter Herzfrequenz- und Hauttemperaturmesser: Misst mit dem Brustgurt den Herzschlag sowie die Körpertemperatur und bezieht beide Werte in die Belastungskalkulation ein, um das Tauchen noch sicherer zu machen.
  • Mit dem Herzfrequenzmesser kann die Herzfrequenz nahezu in Echtzeit nachverfolgt werden, um sicherzustellen, dass man im persönlichen Zielbereich bleibt.
  • Schlauchlose Luftintegration: Überwacht den Flaschendruck, berechnet die tatsächlich verbleibende Grundzeit (RBT) und ermöglicht die Einbeziehung des Luftverbrauchs in die Dekompressionsberechnung.
  • Voll neigungsfähiger Digitalkompass. Der beste derzeit erhältliche Digitalkompass.
  • Wiederaufladbarer Akku: Ermöglicht pro Ladung bis zu 50 Stunden Tauchzeit.
  • 485 MB großer Speicher: Speichert Bilder, Tabellen, den Status der Gewebesättigung sowie 1.000 Stunden an Tauchprofilen.
  • USB-Kabel und Bluetooth Low Energy-Schnittstelle: Einfaches Herunterladen der Tauchdaten mit der LogTRAK-Software auf einen PC/Mac. Oder mit Hilfe der Android LogTRAK-App oder die LogTRAK iOS für iPads und iPhones.

Weitere und Spezifikationen

  •   Glasfaserverstärktes, thermoplastisches, schlankes Gehäuse: Äußerst robust und UV-beständig.
  • Ergonomisch geschwungene, flache Form: Angenehme Passform und guter Halt am Handgelenk. Bungeehalterungen für technische Taucher verfügbar. Kann auch an einem Retraktor befestigt werden.
  • Technisches Plastik: Schützt das farbige hochauflösende TFT LCD-Display, das über eine Hintergrundbeleuchtung für eine bessere Ablesbarkeit auch bei schlechten Lichtverhältnissen verfügt.
  • Schlankes, schweizer Design.
  • 3 Edelstahltasten: Leicht zugänglich, intuitiv, einfach bedienbar, sogar mit Handschuhen.
  • Verschiedene Tauchmodi: Scuba, Apnoe, Trimix, Gauge, CCR und Sidemount für höchste Einsatzflexibilität. Die Apnoe-, Trimix-, CCR- und Sidemount-Modi sind werksseitig deaktiviert. Die Aktivierung ist einfach und kostenfrei – kein Download oder Upgrade erforderlich.
  • Spezielles Apnoe-Logbuch: Speichert Wiederholungstauchgänge nacheinander unter derselben Apnoe-Sitzung.
  • Maximale Betriebstiefe: 120 m/394 ft.

Jeder G2 wird mit einer Kurzanleitung mit wichtigen Hinweisen, einer 3M-Displayschutzfolie, einem USB-Kabel und einem Retraktorclip geliefert. Das Set mit Herzfrequenz-/Hauttemperatur-Brustgurt und LED-Sender ist in einer schwarzen Soft Box verpackt. Der G2 ist auch ohne Brustgurt und Sender erhältlich sowie nur mit Sender.

Der neue G2 ist ab sofort beim autorisierten Scubapro Fachhändler zu erwerben. Empf. VK: 

  • G2-Set mit Brustgurt und LED-Sender: 1069,00 Euro
  • G2 mit Sender: 999,00 Euro
  • G2: 799,00 Euro
Diesen Artikel jetzt im Forum diskutieren –––––––  oder  ––––––– Artikel weiter empfehlen

Antworten

Kommentar schreiben

© 2013 - 2017 Taucher.de - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum