Das Wrack der U.S.A.T. Liberty – DER Tauch-Hotspot auf Bali

Das Wrack der U.S.A.T. Liberty – DER Tauch-Hotspot auf Bali

Foto: © Dudarev Mikhail – bigstockphoto

Wrack U.S.A.T. Liberty

Bali ist eins der faszinierendsten Reiseziele für passionierte Taucher. Tauchurlauber haben die Möglichkeit, die Welt gleich doppelt zu erkunden, einmal an Land und einmal unter Wasser. Daher ist es immer schön und aufregend, neue Gegenden der Welt zu erkunden. Bali ist ein Paradies für Taucher und dies liegt nicht zuletzt an dem Wrack der U.S.A.T. Liberty.

Werbung

Tauchen auf Bali – die erste Wahl für viele Taucher

Tauchen auf Bali bietet für jeden Geschmack etwas. Neben den üblichen Touri-Spots, wie sie an vielen Urlaubsstränden zu finden sind, gibt es über die gesamte Insel verteilt vielzählige Einstiegsmöglichkeiten für Taucher, die sich abseits des Touristenangebots unter Wasser vergnügen wollen. Tauchbasen gibt es hier sehr viele, prozentual gesehen sogar die meisten im indonesischen Raum. Glasklares Wasser, unzählige Korallenarten und eine lebendige Unterwasserwelt; Bali ist Anziehungspunkt für Taucher aus aller Welt. Und vor allem zieht es sie zu den Tauchspots Gilimanuk, Nusa Penida und Nusa Menjangan.

Kein Weg führt an der U.S.A.T Liberty vorbei

Wer nach Bali zum Tauchen kommt, den zieht es fast immer in den Nordosten der Insel. Dort, in Tulamben, befindet sich das Wrack eines ehemaligen Versorgungsschiffes der United States Army, welches 1942 von den Torpedos eines japanischen U-Boots getroffen wurde. Zuerst am Strand zurückgelassen, sorgte ein Vulkanausbruch im Jahr 1963 dafür, dass das Schiff letztlich ins Wasser rutschte und dort in Ufernähe sank. Und dort liegt es heute noch, über und über bewachsen mit Hart- und Weichkorallen und bewohnt von den unterschiedlichsten Tierarten. Momente voller Staunen sind bei einem Tauchgang garantiert. Das Tauchen zu dem Wrack gestaltet sich dabei auch recht unkompliziert. Direkt vom Strand aus finden auch Anfänger ihren Weg zu diesem faszinierenden Ziel. Die Einstiegstiefe beträgt lediglich 2,5 m.

Das Geheimnis der Secret Bay erkunden

In Gilimanuk ist eine Bucht zu finden, die Secret Bay genannt wird. Tief hinab muss es hier jedoch nicht gehen, um die Geheimnisse der Unterwasserwelt erkunden zu können. Denn deren Pracht zeigt sich hier bereits bei einer Tauchtiefe von nur 5 Metern. Wen es in den Süden von Bali zieht, der kann sogar auf Haie und Mantas stoßen. Ausgangspunkt ist hierfür Nusa Penida. Interessant ist dies jedoch nur für erfahrene Taucher, da hier starke Strömungen herrschen können.

Tauchurlaub unabhängig von Ferienzeiten

Das Schöne an einem Tauchurlaub auf Bali ist auch, dass die Wassertemperaturen das gesamte Jahr über recht angenehm bei etwa 28 Grad Celsius liegen und man sich daher nicht nur nach den Ferienzeiten richten muss, wenn man die Insel unter Wasser erkunden möchte. Auch außerhalb der Haupt-Urlaubsaison lohnt also ein Besuch. Gerade die Zeit von April bis Oktober ist besonders beliebt. Auch Tauchanfänger sind natürlich herzlich willkommen und können sich an verschiedenen Tauchspots die nötige Ausrüstung ausleihen sowie sich geleiteten Tauchgruppen anschließen.

Diesen Artikel jetzt im Forum diskutieren –––––––  oder  ––––––– Artikel weiter empfehlen

Antworten

Kommentar schreiben

© 2013 - 2017 Taucher.de - Alle Rechte Vorbehalten

Presse|Mediadaten|Unsere Banner|Kontakt|FAQ|AGB|Datenschutz|Impressum